Gefahren für die Gesundheit 1

Aktualisiert: 14. Mai


Am ersten Morgen in Mumbai dachte ich mir: "der Himmel ist der Wahnsinn. Ganz gelb. Muss wohl an dem Sonnenstand liegen". Ich wurde bald belehrt dass das einfach der SMOG ist und die Sonne nicht durchkommt.

Während der Corona Pandemie und dem Lock down im März 2020 habe ich dann das erste Mal einen blauen Himmel über der Stadt gesehen.


Aber nicht nur in Mumbai, sondern in vielen Großstädten ist die Luft einfach verpestet. Wir hatten uns ziemlich schnell einen und bald zwei Luftreiniger angeschafft. Eigentlich braucht man für jedes Zimmer einen.

Spätestens alle zwei Wochen musste der Filter gesäubert werden und der war voll mit Staub. Zudem kam noch die Klimaanlage, die auch voll war.


Ich hatte nie Probleme mit den Atemwegen, aber ich begann über Wochen zu Husten bevor wir die Luftreiniger hatten.

Also vorsicht.


Noch schlimmer ist es, wenn sich die Belastung durch Staub mit wechselndem Klima mischt.

In den UAE ist es im Sommer so heiß, dass keiner ohne AC (Klimaanlage) auskommt. Unmöglich. Leider trocknet die wiederum die Luft aus.

Also 22 °C und Trocken indoors und 45 °C mit hoher Luftfeuchtigkeit outdoors.

Das ist belastend. Zudem sind viele ACs leider direkt auf die Person gerichtet.


Hier hilf einen zusätzlichen Luftbefeuchter in jeden Raum zu stellen und nicht zu stark zu kühlen.


Zusätzlich hilft eine Nasendusche, da in den UAE soviele kleine Staubpartikel in der Luft unher fliegen, dass die Nase ständig zu ist.


Das erzählt einem vor dem Dubai Umzug leider keiner.


Mehr Tips finden Sie in meinem Buch: Auf ins Ausland, Das Buch für Expats und Auswanderer


#Auswandern, #expatleben #expat, #aufinsausland, #arbeiten im ausland #Luftverschmutzung #SMOG







6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen